· 

Welche Einrichtungsstile "vertragen" sich mit Antiquitäten?

Landhaus, Nordisch, Shabby ... die Einrichtungsgurus gestalten ihre Angebote und Ideen gerne rund um klingende Namen. Aktueller Inbegriff von lässigem und unkomplizierten Wohnen ist der „Scandi Stil“. Scandi steht für Scandinavian Design, eine Design Bewegung, die in den 50er Jahren in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland entstanden ist und von schlichten und funktionellen Möbeln geprägt ist. Der „maritime Stil“ ist z.B. gerade jetzt, bei sommerlichen Temperaturen sehr gefragt. Er integriert Möbel aus Holz, Olive wenn möglich, Keramiken, schmiedeeiserne Verzierungen und alle Farben des Mittelmeers. Es gibt also unzählige Stilrichtungen, die als Ideengeber zur geschmackvollen Gestaltung der eigenen Wohnräume dienen.

Für alle Einrichtungstrends gilt jedoch Folgendes: je enger man sich an ein Konzept bindet desto eher läuft man Gefahr, dass Langeweile aufkommt. In diesem Zusammenhang wirken antike Möbel, alte Gemälde oder aufwendige Luster oft Wunder. Sie sorgen oftmals für einen optischen Bruch, der dem Raum das gewisse Etwas verleiht und Spannung erzeugt. Wer sich nicht sicher ist, sollte es einfach mal ausprobieren. Bei Apfel-Antik können Luster, Bilder, Teppiche gerne zur Probe mitgenommen werden. Versuchen Sie es mal! Wir freuen uns auf Sie und Ihre Erfahrungen.